Ein perfektes Wochenende im Sauerland

Wer im Wohlfühlhaus am Hennesee wohnt, hat es sowieso schon schön. Aber man möchte ja nicht die ganze Zeit im Haus verbringen, daher hier auch ein paar Tipps für eine entspannte Wochenendgestaltung.

Anreise FREITAG

Wohlfühlhaus & Hennesee

Wahrscheinlich kommt ihr so gegen 15 Uhr an, nachdem wir euch begrüßt haben, könnt ihr erstmal das Gepäck ausladen und euch im Haus einrichten. Anschließend geht ihr am besten erstmal an die Luft die Beine vertreten. Je nachdem, wie eure Anreise war, tut jetzt Bewegung besonders gut.

Ihr könnt direkt vom Haus aus losgehen. Entweder direkt runter zum See, oder erst noch eine Schleife durch den Wald drehen. Wie ihr Lust habt.

Wenn ihr unten am See angekommen seid, werdet ihr feststellen, dass er momentan recht leer ist. Das liegt am sonnigen, trockenen Sommer und daran, dass das Wasser aus dem See dringend als Trinkwasser benötigt wurde. Aber auch,  um die Ruhr, die Schifffahrt dort und die Industrie im Ruhrgebiet zu unterstützen.

So lernt ihr den See mal aus einer ganz anderen Perspektive kennen.

Der Vorteil ist, dass ihr jetzt bis auf den Seegrund gehen könnt. Aber Vorsicht, an manchen Stellen ist der Grund recht weich, daher solltet ihr euch schon immer vorsichtig bewegen. Sicherheit geht vor. Da der Grund direkt in der Mielinghauser Bucht sehr trocken ist, sind hier schon richtige Trampelpfade entstanden, wenn ihr euch an die Wege haltet, ist alles ok.

Abends könnt ihr dann noch den Sonnenuntergang vom Haus aus genießen, was nettes kochen und es euch vor dem Kamin gemütlich machen.

 

Wer keine Lust zu kochen hat, geht ins Restaurant am Campingplatz (griechisch, ca. 8 Minuten zu Fuß) oder fährt ca. 3-7 Minuten bis zum nächsten Restaurant (Pizza (Colosseum) oder Gut Bürgerlich (Hennetaler Hof) in Nichtinghausen / Burger & Co. im H1 am See oder Steaks & Gut Bürgerlich in Xaver’s Ranch, Vellinghausen). Mehr Infos findet ihr im Haus oder im Netz.

SAMSTAG

Hennesee, Himmelstreppe & Wandern zum Lörmecketurm

Nach einem ausgiebigen Frühstück im Wohlfühlhaus geht es mit dem Auto zur Berghauser Bucht. Der Parkplatz ist ausgeschildert und liegt an der B55 von Mielinghausen Richtung Meschede. Hier kann man ebenfalls den See erkunden, über den Henneboulevard zur Staumauer gehen und über die Himmelstreppe theoretisch bis in die Innenstadt von Meschede laufen. Alternativen gibt es ab er auch am See genug, wie zum Beispiel der Sinnepfad, der am anderen Ende der Staumauer beginnt.

An der Berghauser Bucht am See gibt es verschiedene Einkehrmöglichkeiten, wenn man zum Beispiel noch Lust auf einen Kaffee hat. Als weiteres Ausflugsziel steht der Lörmecketurm auf dem Programm.

Mit dem Auto geht es nach Eversberg. Der urige Ort mit seinen schönen Fachwerkhäusern ist schon so einen Besuch Wert. Wer Lust hat, erkundet ihn und kann auch die alte Burgruine besuchen. In der entgegen gelegenen Richtung geht es zu einem Wanderparkplatz (am Buchsplitt), von dem aus die Wanderung zum Lörmecketurm ausgeschildert ist.

Der Turm liegt auf dem Berg zwischen Meschede und Warstein, es gibt verschiedene Möglichkeiten, dorthin zu gelangen. Insgesamt wandert man ca. 3 km bis zum Turm, es gibt aber auch einen Rundweg, der ungefähr 7,5 km lang ist. Schon auf der Wanderstrecke gibt es immer wieder Stationen zum Verweilen oder Ausblicke zum Genießen. Aber der Blick vom Turm über das Sauerland ist einfach der Schönste.

Der Aufstieg auf den 35 m hohen Turm ist für manch einen eine Überwindung, aber die Belohnung, also die Aussicht ist es wert. Auf dem Turm ist jeweils beschrieben, in welche Richtung man schauen kann. Die Bruchhauser Steine zum Beispiel sind selbst bei nicht so klarer Sicht gut zu erkennen.

Ein Sonnenuntergang dort zu beobachten ist bestimmt auch traumhaft, aber dann bitte eine gute Beleuchtung für den Rückweg mitbringen. Wir sind kurz vorher zurück gegangen, aber das war auch so schon super nett.

img_0885

Auf dem Rückweg von Eversberg nach Meschede kommt man durch den Schwarzen Bruch, das Gewerbegebiet von Meschede. Dort sind auch viele Geschäfte, falls man noch was einkaufen muss. Beim HIT Markt gibt es eine gute Bäckerei, wo man sich bei Bedarf auch Brot für den Sonntag kaufen kann.

Der Bosporus-Grill im Markt hat jedenfalls sehr leckere Döner & Co., die man sich auch gut mit ins Ferienhaus nehmen kann.

Ofen an, Döner auf den Tisch, Bier auf – und der Abend ist perfekt.

Abreisetag SONNTAG

Nach dem Frühstück und nachdem ihr das Haus verlassen habt, bleibt vielleicht noch Zeit für eine kleine Wanderung zum See, die je nachdem, was ihr wollt auch ruhig etwas ausgiebiger sein kann. Hier findet ihr einige Möglichkeiten.

Das waren jetzt die Ideen rund um den See. Wenn ihr aber Lust auf Bummeln und Ortschaften habt, dann kann ich euch auch Schmallenberg oder Eslohe empfehlen. Im Ferienhaus findet ihr eine Gästemappe mit vielen weiteren Ideen.

Das Sauerland hat einfach mehr zu bieten als Wald und Wiesen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s